(1) NEU: Zertifikatslehrgang „Schnittstellenkoordinator Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg“

Ab April 2017 startet der erste Zertifikatslehrgang „Schnittstellenkoordinator Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg“. Die Zusatzqualifikation richtet sich an Fachkräfte, die ihre Kompetenzen im Bereich der Kita- und Schulverpflegung in Kommunen erweitern möchten. Der Schwerpunkt der fünfzehn Module liegt in den Bereichen Planung und Organisation der Kita- und Schulverpflegung (Verpflegungskonzepte, Küchen- und Mensaplanung, Ausschreibungs-prozesse, usw.), Qualitätsstandards und rechtliche Anforderungen an die Gemeinschaftsverpflegung in Kitas und Schulen (Hygiene, Kennzeichnung, usw.) sowie der Erweiterung von persönlichen Kompetenzen (Kommunikation, Projekt- und Personalmanagement), die für die Arbeit als Schnittstellenkoordinatorin / Schnittstellenkoordinator wertvoll sind.

Die Zusatzqualifikation findet vom 18.04.- 22.04.17, sowie an den Wochenenden 19.05/20.05, 30.06./01.07. und 22.09/23.09.17 in Esslingen statt.

Fragen zu dem Zertifikatslehrgang richten Sie bitte an Corinna Küfer (Tel.: 0711-230652-62) oder Katrin Eitel (Tel.: 0711-230652-63), gerne auch per E-Mail, ab Anfang Dezember unter schnittstellenkoordinator@dge-bw.de.

Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Website unter http://www.dge-bw.de/schnittstellenkoordinator.html.

(2) NEU: Kinderfragebogen Mittagessen

Mit dem „Kinderfragebogen Mittagessen“ können Kitas und Grundschulen selbstständig die Meinung der kleinen Tischgäste zur Mittagsverpflegung einholen. Das Arbeitsmittel beinhaltet den Kinderfragebogen Mittagessen mit Anleitung, Begleitfragebogen und Beobachtungsbogen. Eine Auswertungshilfe (Exceltool) wird auf Anfrage bei der VNS-BW als Datei verschickt.

Individuelle Ergebnisse aus der Befragung der Kinder und Erkenntnisse aus dem Begleitfragebogen können zum Austausch mit dem Caterer, Koch, den Eltern oder für Absprachen mit allen Beteiligten zusammen am Runden Tisch verwendet werden. Unterstützung durch einen Praxisbegleiter Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg erhalten Sie hierbei auf Anfrage bei der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg.

Die Anzahl an Kinderfragebögen, die benötigt werden, können bei der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg bestellt werden, solange der Vorrat reicht.

Tel.: 0711-23065263 E-Mail: schule@dge-bw.de

Download und ausführlichere Informationen unter: http://www.dge-bw.de/kinderfragebogen-mittagsverpflgung.html. Für Rückmeldungen und Fragen zum neuen Arbeitsmaterial wenden Sie sich bitte an die VNS-BW.

(3) Das war der 8. Tag der Schulverpflegung: „Leuchtturm“ Neckartenzlingen
Der Geflügelburger mit Rohkost in Neckartenzlingen

„Wir machen mit!“ Die 578 Schüler der Auwiesen-Realschule in Neckartenzlingen haben sich für einen glanzvoll kulinarischen Schultag entschieden und waren begeistert! Als „Leuchtturm“ für alle teilnehmenden Schulen und Mensen wurde der Top-Event zum nunmehr 8. Tag der Schulverpflegung an ihrer Schule veranstaltet. Neben den über 20 Aktions-Ständen rundete ein Quiz zum Thema Nachhaltigkeit ebenso wie unsere herrlichen Herbstmenüs das vielfältige und spannende Angebot ab. Feierlich ging es anschließend in der großen Aula der Schule weiter, bevor die legendäre Mensa zum geschmackvollen Abschluss ihre Pforten öffnete. Nicht nur die Schülerschaft, sondern auch Lehrer, Eltern und Politiker waren gekommen. Schon zu Beginn der offiziellen Feier sorgte die stimmungsvolle Darbietung der Schülerband für gehörig gute Laune. In der darauf folgenden Begrüßungsrede lobte Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin MdL im Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: „Die Realschule Neckartenzlingen ist Vorbild bei der Gemeinschaftsverpflegung“. Tosenden Beifall ernteten außerdem die „VIPs“, Bürgermeister Herbert Krüger und Schulleiter Lukas Grundler . „Das Interesse der Schulen und Caterer im Land an gutem Essen nimmt weiter zu! Der Tag der Schulverpflegung wird gerne als Anlass angenommen, dieses spannende und wichtige Thema in den Mittelpunkt zu stellen.“, so die Leiterin der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg (VNS-BW), Tina Janitz beim feierlichen Festakt in der Aula.

Der überwältigende Erfolg von über 500! teilnehmenden Schulen erfreute die Mitarbeiter der VNS-BW immens. Materialien zu unseren Mitmach-Angeboten, wie Plakate und Tischaufsteller, erstmals in einem neuen Design, waren binnen kürzester Zeit vergriffen, so dass manches nachproduziert werden musste. Auch die drei landesweit bereitgestellten Menüs erfreuten sich größter Beliebtheit und wurden unzählige Male heruntergeladen. Der klare Renner hierbei war der Geflügel-Burger mit Rohkost und selbstgemachtem Ketchup.

Lesen Sie weiter unter http://www.dge-bw.de/tag-der-schulverpflegung.html

(4) Feierliche Abschlusstagung und Zertifikatsübergabe am 7. Dezember 2016 in Stuttgart „GROSSE KÜCHE - GUTES ESSEN“, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Aus knapp 60 Bewerbern wurden von einer Expertenjury im Sommer 2015 zehn Pilotbetriebe ausgewählt. Diese kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen von der Kita oder Schulmensa bis hin zum Wirtschaftsunternehmen oder dem Seniorenheim. Von Oktober 2015 bis Dezember 2016 erwarben die Pilotbetriebe die Bio-Zertifizierung und die Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) und erhielten ein individuelles Coaching unter Nachhaltigkeits- und Wirtschaftlichkeitsaspekten.

Tagungsort
Paul-Lechler-Saal, Hospitalhof Stuttgart, Büchsenstr. 33, 70174 Stuttgart

Anmeldung
Online-Anmeldung und Programm unter www.machs-mahl.de/grosse-kueche-gutes-essen-feierliche-abschlusstagung-am-7-dezember-2016/

Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie am kulinarischen Ausklang teilnehmen möchten.

Zielgruppe
Akteurinnen und Akteure in der Außer-Haus-Verpflegung, Pilotbetriebe, Kommunen, Ämter, Verbände, Ernährungsfachkräfte und Interessierte an der Außer-Haus-Verpflegung

Informationen zu Veranstaltungen unseres Projektträgers, der DGE-BW:

(5) Terminübersicht: DGE-BW-Fortbildungen für Ernährungsfachkräfte in 2017
  • FODMAPs-arme Ernährung – erfolgversprechend bei Reizdarmsyndrom und Nahrungsmittelunverträglichkeiten?, 2 Tage: Mi 18.01.2017 und Do 19.01.2017

  • Adipositaschirurgie – prä- und postoperative Ernährungstherapie, 2 Tage: Do 19.01.2017 und Fr 20.01.2017

  • Ernährungssoziologie – Essverhalten im individuellen, sozio-kulturellen und globalen Kontext , 4 Tage: Mo 23.01.2017 bis Do 26.01.2017

  • Lebensmittelallergien und -intoleranzen: Basiswissen und methodisches Vorgehen , 2 Tage: Mo 23.01.2017 und Di 24.01.2017

  • Lebensmittelunverträglichkeiten bei vegetarischer und veganer Ernährung: Was ist in der Beratung zu beachten? in Kooperation mit dem DAAB, 2 Tage: Mi 25.01.2017 und Do 26.01.2017

  • 16. DGE-BW-Forum:  Linsen, Lupine, Soja & Co. - nicht nur für Veganer, Do 16.03.2017

  • Ernährung im Alter und hohen Alter, 3 Tage: Fr 31.03.2017 bis So 02.04.2017

  • Ernährungsmitbedingte Krankheiten - ein Update, 3 Tage: Fr 31.03.2017 bis So 02.04.2017

  • Kinderernährung: Wie Kinder essen lernen – Mischkost, vegetarisch oder vegan – Essprobleme und Fütterstörungen, 2 Tage: Fr 12.05.2017 und Sa 13.05.2017

  • Ernährungstherapie in der Onkologie: Mangelernährung vorbeugen – Lebensqualität erhalten, 3 Tage: Fr 12.05.2017 bis So 14.05.2017

  • 24. Ernährungsfachtagung: pränatale Programmierung - wie bestimmt die Ernährung der Schwangeren und des Kleinkindes das spätere Leben (Arbeitstitel), Do 21.09.2017

  • Therapie des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2, 4 Tage: Fr 20.10.2017 und Sa 21.10.2017 sowie Fr 17.11.2017 und Sa 18.11.2017

  • Pflanzliche Öle: Herstellung – Qualität – Verwendung in der Küche, Sa 21.10.2017

  • Glutenfrei essen, glutenfrei leben bei Zöliakie: Basiswissen und methodisches Vorgehen, Fr 10.11.2017 und Sa 11.11.2017

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.dge-bw.de/seminare-fuer-fachkraefte.html

Für Sie gefunden:

(6) #CHECKDASMAHL – Der Schülerwettbewerb für gutes Schulessen

Höchste Zeit, dass sich die Schülerinnen und Schüler selbst mit ihrem Schulessen auseinandersetzen! Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Online-Wettbewerb #checkdasmahl ins Leben gerufen. Mit #checkdasmahl möchte das Ministerium die Schülerinnen und Schüler für das Thema gesunde Ernährung zu Hause und in der Schule sensibilisieren. Alle Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren können sich auf der Webseite checkdasmahl.de anmelden und am Wettbewerb teilnehmen. Zu gewinnen gibt es ein Schul-Event mit den Youtube-Stars „Barbieloveslipsticks“, „MrWissen2Go“ und den „Grischistudios“. Der Wettbewerb endet voraussichtlich am 11. Dezember.

Sich informieren, Spaß haben, ihre Meinung sagen und einen coolen Gewinn abstauben – all das können die Schülerinnen und Schüler auf www.checkdasmahl.de. Wir möchten die Schülerinnen und Schüler dort erreichen, wo sie sich gerne aufhalten: im Internet.

Zurück