(1) Modellprojekt "Schulverpflegung 2018"
Bildnachweis: MKS Rottweil

Das Modellprojekt "Schulverpflegung 2018" soll Schulen in Baden-Württemberg dabei unterstützen, ihr Verpflegungsangebot zu verbessern. Dabei werden nicht nur das Mittagessen in der Mensa, sondern auch die Zwischenverpflegung in den Pausen und die Rahmenbedingungen der Verpflegungsangebote in den Fokus gestellt.

 Ziele des Projekts sind die Durchführung der "Schule plus Essen = Note 1-Zertifizierung" der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, eine Erhöhung des Anteils an regionalen und ökologisch erzeugten Lebensmitteln und die Durchführung einer Bio-Zertifizierung. So sollen nach Abschluss des Projekts mindestens 15 % der in den Schulessen verarbeiteten Lebensmittel aus biologischer Erzeugung stammen.

Das Modellprojekt wird, zusammen mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg durchgeführt. Die Kosten für das Coaching sowie für die erstmalige DGE- und die Bio-Zertifizierung übernimmt das Land.

Schulen können sich bis 31. Januar 2018 für eine Teilnahme am Modellprojekt bewerben. Aus den Bewerbern werden 10 Projektschulen ausgewählt.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen

 

(2) „Vielfalt schmecken + entdecken: Tage der Kitaverpflegung“

Im Rahmen der bundesweiten Tage der Kitaverpflegung mit dem Motto „Vielfalt schmecken + entdecken“ findet am Donnerstag, 19. April 2018 der erste Tag der Kitaverpflegung in Baden-Württemberg statt.

Mit dieser Veranstaltung sollen die verschiedenen Akteure der Kitaverpflegung erreicht und die Bedeutung der Kitaverpflegung in den Mittelpunkt gestellt werden.

Immer häufiger verbringen Kinder den Großteil des Tages in Betreuungseinrichtungen, sodass sie dort fast alle Mahlzeiten einnehmen. Für eine optimale Kitaverpflegung müssen insbesondere Kitaleitungen, Hauswirtschaftskräfte, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen, Kitaträger, Verpflegungsanbieter und Eltern an einem Strang ziehen. Die Einflussmöglichkeiten der verschiedenen Akteure auf das Essen in der Kita sind sehr vielseitig und beinhalten Themen wie bedarfsgerechte Kinderernährung, Prägung des Essverhaltens und des Geschmacks, Begleitung der Mahlzeiten und Ernährungsbildung. Von großem Interesse sind auch Fragen zur Gründung und Etablierung eines „Runden Tischs“, zum Verpflegungssystem oder was Träger in ihrer Organisationsstruktur bzw. bereits bei der Ausschreibung berücksichtigen können. Diesen Themen und vielen weiteren Fragen wird in Form von Fachvorträgen und verschiedenen Workshop-Angeboten nachgegangen.

Termin: 19. April 2018, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Veranstaltungsort: CVJM Esslingen a. N., Kiesstraße 3-5, 73728 Esslingen a. N.

Zielgruppe: Alle Akteure der Kitaverpflegung: Kitaleitungen, Hauswirtschaftskräfte, pädagogische Fachkräfte, Fachberatungen, Kitaträger, Verpflegungsanbieter, Eltern, Multiplikatoren und Multiplikatorinnen.

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei inkl. Mittagssnack, Getränken und Tagungsunterlagen.

Zur Online-Anmeldung

 

(3) Werkstattgespräche Kitaverpflegung 2018 "Wie gelingt gutes Essen in der Kita?"

In den Werkstattgesprächen Kita werden die Gelingensfaktoren für eine optimale Kitaverpflegung beleuchtet sowie Schwierigkeiten und Stolpersteine diskutiert. Anhand von Beispielen guter Praxis werden mögliche Lösungswege aufgezeigt, wie eine optimale Kitaverpflegung tatsächlich praktisch umgesetzt werden kann.

Zwei der insgesamt vier in 2018 stattfindenden Werkstattgespräche Kitaverpflegung sind bereits terminiert:

20.03.2018             Werkstattgespräch Kitaverpflegung in Schwäbisch Hall
                               14.00 Uhr – 17.00 Uhr
                               Deutsche Rentenversicherung Schwäbisch Hall,
                               Bahnhofsstraße 28, 74623 Schwäbisch Hall 

26.06.2018             Werkstattgespräch Kitaverpflegung in Karlsruhe
                               14.00 Uhr – 17.00 Uhr
                               Landratsamt Karlsruhe,
                               Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe

Anmeldung online oder Sie melden sich telefonisch unter 0711-230652-60 bzw. per Mail an schule@dge-bw.de

 

(4) Save the Date: Fachtag Schulverpflegung „Tolle Mensa – Mehrwehrt für die Schulgemeinschaft“

Durch den Ausbau des Ganztags wird die Mensa zum wichtigen Bindeglied zwischen Lernzeit und Erholung. Eine gut etablierte und eingebundene Mensa ist nicht nur für den Lernerfolg, sondern auch für das Schulklima und die Außenwirkung der Schule eine wichtige Stellschraube. Denn die Mensa bietet viel mehr, als einen Ort der Essensaufnahme. Sie dient als zentraler Treffpunkt, fördert Alltagskompetenzen und stärkt die Gemeinschaft.

Am 03. Mai 2018 findet der Fachtag Schulverpflegung zum Thema „Tolle Mensa – Mehrwehrt für die Schulgemeinschaft“ in der evangelischen Akademie in Bad Boll statt. Durch Vorträge und Praxisbeispiele werden Impulse gegeben, die Mensa als Chance für die individuelle Schulentwicklung zu sehen. Eine Anmeldung ist demnächst über die evangelische Akademie Bad Boll möglich.

 

(5) „Schnittstellenkoordinator/in Kita- und Schulverpflegung“ Zertifikatslehrgang ab April 2018

Den ersten Durchgang des Zertifikatslehrgangs „Schnittstellenkoordinator/in Kita- und Schulverpflegung“ haben im vergangenen Jahr 12 Absolventinnen erfolgreich durchlaufen. In diesem Rahmen möchten wir allen Teilnehmerinnen zum bestandenen Abschluss mit Zertifikat gratulieren und uns für die tollen Projekte und ihr Engagement bedanken. Da der Bedarf an geschulten Fachkräften im Bereich der Kita- und Schulverpflegung weiterhin hoch ist wird der Zertifikatslehrgang ab 03. April 2018 erneut angeboten.

Es sind noch Plätze frei, bewerben Sie sich jetzt!

Informationen und Anmeldung

Erste Zertifikatsträgerinnen „Schnittstellenkoordinatorin Kita- und Schulverpflegung“ mit DGE-BW Geschäftsführer Prof. Dr. Grimm
(6) Auch in diesem Jahr werden wieder Workshops Speisenplanung für Kita und Schule angeboten

Diese Fortbildung beschäftigt sich mit der Speisenplangestaltung in Kitas und Schulen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung zur bedarfsgerechten und ausgewogenen Kinderernährung wird das Thema Speisenplanung in den Fokus gestellt. Es wird erarbeitet, wie ein bedarfsgerechtes und ausgewogenes Verpflegungsangebot für Kinder aus den Vorschlägen eines Caterers ausgewählt oder selbst zusammengestellt werden kann. Dabei gehen wir darauf ein, welche Kriterien für ein optimales Verpflegungsangebot zu berücksichtigen sind und welche Hilfsmittel es für die Auswahl oder Zusammenstellung gibt. Zusätzlich wird eine Analyse mitgebrachter Speisenpläne durchgeführt. Darüber hinaus geben wir Ihnen Tipps und diskutieren darüber wie verschiedene Kriterien des DGE-Qualitätsstandards in Ihrer Einrichtung umgesetzt werden können, damit das Essen gut bei den Tischgästen ankommt. Außerdem zeigen wir Ihnen anhand von Speisenplanvorschlägen auf, welche Punkte es bei der Speisenplanung für verschiedene Altersklassen zu berücksichtigen gilt und wie die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt werden können.

Termin: wird individuell vereinbart

Veranstaltungsort: wird individuell vereinbart

Zielgruppe: Alle Fachkräfte von Kitas und Schulmensen, die für die Speisenplanung zuständig sind

TN-Zahl: mind. 10 Teilnehmer aus mind. 5 verschiedenen Einrichtungen

Ansprechpartner VNS-BW: Katrin Eitel, E-Mail: k.eitel@dge-bw.de, Tel.: 0711-230652-63

Weitere Informationen

 

(7) Nachbericht zur Abschlussveranstaltung des Projekts „Mach’s Mahl Snacks – Optimierung des Angebots von Bäckereien in Schulen“

Die große Abschlussveranstaltung fand am 27. November im Alten Rathaus in Esslingen am Neckar statt. Insgesamt nahmen 90 Teilnehmer an der Veranstaltung teil, darunter auch Frau Staatssekretärin Gurr-Hirsch MdL, Herr Martin Grath MdL und alle Projektpartner. Das neue innovative und gesundheitsförderliche Snackangebot für den Bäckereischulverkauf – die Mach’s Mahl-Snacks – wurde feierlich präsentiert und verkostet. Zubereitet wurden die Snacks von Herrn Leonhardt, Bäckerei Leonhardt und Herrn Backenstos, Bäckerinnungsverband Baden e.V.. An diesem Tag wurde auch die Rezeptbroschüre der neuen Snacks offiziell veröffentlicht.

Downloaden Sie sich ihre eigene "Mach's mahl-Snacks"-Rezeptbroschüre, lesen Sie den ausführlichen Nachbericht und bestaunen Sie die leckeren Snacks in einer Fotoslideshow zur Abschlussveranstaltung hier.

 

Informationen zu Veranstaltungen unseres Projektträgers, der DGE-BW:

(8) 17. DGE-BW-Forum „Superfood“ am 15. März 2018 in Hohenheim

Kokosfett -was früher ein simples Plattenfett zum Braten war, wird heute für ein Vielfaches des Preises als Superfood verkauft. Keine Beere, keine Nuss mehr, die nicht irgendwann in die Schublade Superfood gerät und damit teurer wird. Rechtlich gesehen sind dies häufig Aussagen am Rande des Gesetzes. Trotzdem boomt der Markt. Warum begeistern sich die Menschen so für Begriffe wie „Superfood“? Warum muss die Presse heute alles als Superfood verkaufen, sonst liest es niemand mehr?

Mit Superfood können aber auch tolle Speisen zubereitet werden. Und wenn mehr Gemüse gegessen wird, nur weil man es als Superfood bezeichnet, ist auch ein Ziel erreicht.


Veranstaltungsort: Universität Hohenheim

Uhrzeit:9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Zielgruppe:
Ernährungsmultiplikatoren und Interessierte

Tagungsgebühr inklusive Teilnehmerunterlagen und Snacks: 35 €

Weitere Informationen und Anmeldung (in Kürze)

 

 

(9) DGE-BW-Fortbildungsseminare in 2018

Für Sie gefunden:

(10) Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Kitaleitungsbefragung im Rahmen des Projektes „Ernährungsbezogene Bildungsarbeit in Kitas und Schulen“ gesucht

Das Institut für Ernährung, Konsum und Gesundheit der Universität Paderborn führt derzeit im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft eine bundesweite Online-Befragung von Kitaleitungen durch. Hierzu möchten wie Sie herzlich einladen.

Ziel der Befragung ist es, den Stellenwert des Themas Ernährung sowie die Rahmenbedingungen für praktische Ernährungsbildung in Kitas in Deutschland zu erfassen und daraus Empfehlungen für Entscheidungsträger zu entwickeln, die die künftige ernährungsbezogene Bildungsarbeit in Kitas betreffen. Die Fragen beziehen sich auf die Struktur der Kita, auf die Kitaverpflegung, auf die Umsetzung von Ernährungsbildung in der Kita, auf Materialien und Medien, auf die Ausstattung der Kita sowie auf Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Befragung dauert etwa 20 - 30 Minuten.

Wir freuen uns, wenn Sie das Vorhaben unterstützen und bis zum 31.01.2018 an der Befragung teilnehmen. Nur so können fundierte Aussagen zu diesem viel diskutierten Thema getroffen werden.

Zur Befragung

Falls Sie Rückfragen zur Befragung haben, kontaktieren Sie gerne Julia Hirsch (Julia.Hirsch@uni-paderborn.de; Tel. 05251 602461).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

(11) Kinder kochen um die Wette: Kochwettbewerb der AOK Baden-Württemberg für Kinder und Jugendliche auf der Slow Food Messe 2018

Bei der Slow Food Messe vom 5. bis 8. April 2018 in Stuttgart stellen Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 18 Jahren ihre Kochkünste unter Beweis. An drei Messetagen zeigen die Teilnehmer des AOK-Kochwettbewerbs, dass sie auf gesunde Lebensmittel und regionale Zutaten setzen und Spaß am Kochen haben. Den Rahmen dafür bietet der AOK-Kochwettbewerb für Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren, der am 5., 6. und 8. April stattfindet. Die AOK Baden-Württemberg richtet den Wettbewerb zum 12. Mal in Kooperation mit Slow Food Deutschland e. V. aus.

Jeweils zwei Dreier-Teams treten gleichzeitig an und bereiten in 45 Minuten (plus Vorbereitungszeit) ein Gericht zu. Eine Jury aus Vertretern der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e. V., AOK-Ernährungsfachkräften, Slow Food Deutschland e. V. und EDEKA Südwest bewertet anschließend die Speisen und vergibt Bronze-, Silber- oder Gold-Medaillen und weitere Preise. Zudem wird die Teilnahme mit einer Urkunde belohnt.

Bewerben können sich Dreier-Teams in den Altersgruppen 10 bis 12 Jahre, 13 bis 15 Jahre und 16 bis 18 Jahre bis zum 9. Februar 2018. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen gibt es unter hier oder können per E-Mail unter AOK-Kochwettbewerb@bw.aok.de angefordert werden.