Tag der Schulverpflegung

SAVE THE DATE
8. Tag der Schulverpflegung am
20. Oktober 2016

 

Übersicht aller Mitmach-Angebote zum 8. Tag der Schulverpflegung

• Ausführliche Beschreibung der Mitmachangebote

Rückmeldebogen "Wir machen mit" u. A. zum Bestellen der Werbematerialien wie Plakate und Postkarten

• Hier finden Sie die Rezepte für unsere landesweiten Herbstmenüs zum Nachkochen

Rezepte für die Pausenverpflegung

• Diese Plakate und Postkarten können Sie über uns erhalten!

 

 

Vergangene Tage der Schulverpflegung und Hauptevents

7. Tag der Schulverpflegung in Weinstadt 2015

Tag der Schulverpflegung 2015

Pressebericht:

Schule ist coolinarisch
7. Tag der Schulverpflegung Baden-Württemberg

Ein erlebnisreicher Tag am Bildungszentrum Weinstadt und an über 430 Schulen im Ländle – viel Spaß am landesweiten Aktionstag macht SchülerInnen Lust auf Mensa und leckeres Essen!

„Gesamtnote 1,5!“ – Diese Durchschnittsnote gaben sechs Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Kabarettist Philipp Weber dem köstlichen Mittagessen in der Mensa des Bildungszentrums Weinstadt. Krönung eines erlebnisreichen, „coolinarischen“ Vormittags war hier der große Schulmensentest.

Zuvor fand im Remstal-Gymnasium der große Festakt zum 7. Tag der Schulverpflegung statt. In ihren Grußworten sagte Frau Monika Radke vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) weiterhin die Unterstützung für die Schulverpflegung im Land zu. Die Weiterführung der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg sähe das MLR als wesentlichen Bestandteil der Förderung. Wie wertvoll die Mensa nebst gutem Essen auch für die Schulgemeinschaften sein könne betonte Oberbürgermeister Oswald in seiner Ansprache und freute sich über die Unterstützung durch den Tag der Schulverpflegung an seinem Bildungszentrum.

Viel Spaß hatten vormittags insgesamt 18 Schulklassen aus allen vier Schulen in dem  kulinarischen Sinnesparcours. An 20 Erlebnisstationen – verteilt auf drei Schulfoyers – konnten die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichsten Erfahrungen und Entdeckungen machen. Sie wurden richtiggehend zu Geschmacksprofis! Die meisten der kulinarischen Kostproben und Angebote rund um Essen & Trinken hatten sich dabei ihre MitschülerInnen für diesen Aktionstag überlegt: von Müsli-to-go, giftgrünen Smoothies oder frisch gepresstem Apfelsaft von Schulgarten-Früchten bis hin zur Halloween-verdächtigen lila Kartoffelsuppe! Oberbürgermeister Oswald war besonders begeistert von den vielfältigen Angeboten und Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen.

Sechs SMV-Schülerinnen und -Schüler waren zum finalen Schulmensatest 2015 von allen vier angesiedelten Schulen am Bildungszentrum als Jury-Mitglieder entsandt. Geschmack und Qualität der duftenden Herbstmenüs aber auch die Atmosphäre in der Mensa kamen auf den Prüfstand. Nebst kleinen „Ausreißern“ zeigten sich alle rundum zufrieden, auch Mit-Juror und Kabarettist Philipp Weber sowie Monika Radke (MLR) und OB Oswald, die ebenfalls Probe-Essen durften.

Mehr als 430 Schulen und Mensen haben sich auch 2015 wieder an dem Aktionstag beteiligt. Neugierig sind die Organisatoren nun auf die Einsendungen zum kreativen Schüler-Wettbewerb: in diesem wurden die Schüler aufgefordert ein neues Logo für Ihre Mensa zu entwickeln oder eine tolle Veranstaltung in Ihrer Mensa durch zu führen. Einsendeschluss ist der 16. November 2015.

Der Tag der Schulverpflegung wird veranstaltet von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung BW gemeinsam mit der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. Unterstützt und gefördert wird der Aktionstag im Rahmen der Offensive „Mach’s Mahl“ vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Bundesweit finden die Tage der Schulverpflegung erstmals unter dem gemeinsamen Motto „Mensa macht Schule – besser Essen mit IN FORM“ statt, die bis Ende November in allen Bundesländern durchgeführt werden.

- Bilder finden Sie hier
- Weitere Informationen zur Offensive „Mach’s Mahl“

6. Tag der Schulverpflegung in Böblingen 2014

Pressebericht:

6. Tag der Schulverpflegung Baden-Württemberg – zentraler Festakt im Kaufmännischen Schulzentrum Böblingen, stellvertretend für alle 420 landesweit teilnehmenden Schul-Mensen!

„Unsere Mensa hat unser Schulleben hier stark bereichert, sie ist Lebensraum, ein Ort der Kommunikation für Schüler und Kollegen. Der Tag der Schulverpflegung ist eine hervorragende Gelegenheit, die Bedeutung der Mensa zu unterstreichen“, sagt Uta Berner, Schulleiterin des Kaufmännischen Schulzentrums.

Live erleben und testen konnten das gut funktionierende Treiben an der Essensausgabe auch Alfred Schmid, der Dezernent für Jugend und Bildung des Landkreises Böblingen, und Cornelia Bressem, die Leiterin des Referats Ernährung im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, im Anschluss an den diesjährigen Festakt. Nach ihren Grußworten ließen sie sich gemeinsam mit Ulrich Schwarz, dem ersten Bürgermeister der Stadt Böblingen, die leckeren „Putenbruststücke mit fruchtiger Tomatensoße, Bulgur und Salat“ schmecken. Das war eines der drei Menüs, die zum 6. Tag der Schulverpflegung von der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg (VNS-BW) nach dem DGE-Qualitätsstandard entwickelt wurden.

Neugierig tummelten sich die Berufsschüler während des ganzen Vormittags auf dem Erlebnis-Parcours: am spannendsten, aber auch ganz schön anstrengend, fanden die jungen Erwachsenen die Sport-Aktionen „jump for chocolate“ (VNS-BW) und „bike for calories“ (AOK-BW). Hier konnten sie ausprobieren, wie viele Seilsprünge nötig sind oder wie lange sie in die Pedalen eines Ergometers treten mussten, um einen Schoko-Riegel „abzuarbeiten“!

Überrascht waren viele auch von dem intensiven Duft frischer Gartenkräuter, die man am Geruch erkennen sollte - das war gar nicht so leicht.

Im Morgengrauen noch auf der Streuobstwiese, am Vormittag frisch gepresst im Becher: das kulinarische Highlight war der selbst gemachte Apfelsaft aus heimischen Äpfeln, den die Berufsschüler erst pressen und dann trinken durften. Die mechanische Presse und die Äpfel wurden vom Landratsamt Böblingen zur Verfügung gestellt.

Ein großes Aha-Erlebnis hatten die Schüler am Stand „Blickpunkt Brot“ vom Forum Ernährung: dass nämlich zwei Stunden Computer spielen genauso viel Energie benötigt wie die Herstellung eines Brötchens, wussten die Wenigsten.

Das war übrigens auch eine Frage des landesweiten Tages-Quiz, zu dem Frau Bressem die ersten drei Gewinner  noch vor dem Mittagessen ermittelt hat. Der Sieger hat einen Tagesausflug  für die ganze Klasse gewonnen: eine Betriebsbesichtigung einer der modernsten Cook & Chill-Küchen in BW, inkl. Probeverköstigung bei der Service GmbH Schwarzwald in Calw. Dazu hatte sich Oliver Beer Klinikverbund-Südwest spontan hinreißen lassen. So motiviert wie der Betriebsleiter ist auch die Küchen-Crew, denn die Umsetzung der Menüs zum Tag der Schulverpflegung war ein Kinderspiel und der beste Beweis, dass ein ausgewogenes Schulessen köstlich sein kann!

„Unsere Schule ist coolinarisch!“ – da ist sich die bereits erwachsene Schülerschaft des Kaufmännischen Schulzentrums einig: „Bei uns macht essen immer Spaß – es ist super lecker, es gibt viele gesunde Sachen und eigentlich ist für jeden Geschmack auch immer was dabei!“

Unterstützt und gefördert wurde der 6. Tag der Schulverpflegung von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung - Sektion Baden-Württemberg (DGE-BW e.V.), vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie der Fa. EDEKA Südwest und der AOK-BW.

Bilder finden Sie hier

5. Tag der Schulverpflegung in Metzingen 2013

Metzingen ist coolinarische Hauptstadt


Endlich ist er da, der sorgfältig geplante Aktionstag: 17. Oktober 2013 – 5. Tag der Schulverpflegung in Baden-Württemberg und Hauptevent in Metzingen. „Essen und Trinken mit allen Sinnen erleben“ war das Motto am Vormittag. Der Markt der Möglichkeiten stand angemeldeten Klassen zur Verfügung. Schnell war klar, da läuft was Spannendes in den Mensen Neugreuth und Ösch und so war das Angebot auch in den Pausen stets ausgebucht. Egal ob 2. oder 7. Klasse, alle Schüler fühlten, schmeckten, hüpften und knobelten an den vielseitigen Ständen. Vertreten waren die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg mit einem Fühlomat – wer erkennt die Linsen in der black box? -, einem Energiequiz – welche Nährstoffe enthält das Aktionsmenü - und jump for chocolate - ein Seilhüpfen mit Kalorienzähler. BeKi-Fachfrauen informierten und verköstigten die Kinder an ihrem Stand rund um die „Kartoffel, die tolle Knolle“. Die Schulgarten-AG der Neugreuthschule war mit dem Stand „Von der Birne/ vom Apfel bis zum Saft“ vertreten. Hier konnten alle Schülerinnen und Schüler zuschauen und mithelfen, wie Saft gemacht wird und diesen auch probieren. Die Stadtbücherei Metzingen, die im Gebäude der Mensa untergebracht ist, hatte einen schönen Frühstückstisch inklusive Literaturtipps gedeckt und es wurde heiß über Frühstücksvarianten diskutiert. Die Firma apetito trat mit einem Sensorik-Stand auf, an dem es Kräuter und Gewürze zu riechen galt. Der Milchwirtschaftliche Verein Baden-Württemberg e.V. hatte für die Schüler ein Milchquiz vorbereitet. Und da Essen, Trinken und Bewegung zusammen gehören, gab es bei goldenem Oktoberwetter das Bewegungsangebot „Mach mit – bleib fit“, organisiert und betreut von der Schulsozialarbeit der Neugreuthschule.

Besonders beliebt war an diesem Tag das landesweite Herbstmenü. Die Mensa-Besucher konnten zwischen zwei leckeren Menüs wählen, Kürbissuppe, Fischburger und Früchteauflauf mit Haferstreusel oder als Hauptgericht Alblinsen und Spätzle.

„Metzingen ist heute coolinarische Hauptstadt“, freut sich Dr. Ulrich Fiedler, Oberbürgermeister der Stadt Metzingen beim offiziellen Festakt zum 5. Tag der Schulverpflegung, der von der Bläser-AG der Schönbein-Realschule umrahmt wurde. Minister Alexander Bonde, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, hob in seiner Rede die Bedeutung einer guten Schulverpflegung hervor. „Eine vielseitige und ausgewogene Ernährung ist unverzichtbar, um gut und fit durch den Tag zu kommen – das gilt in besonderem Maße für Schülerinnen und Schüler“, so Minister Bonde. Mit der Einbindung regionaler Produkte in das Mensakonzept, wie z.B. die Alblinsen, wird die Wertschätzung von Essen und Trinken weiter verstärkt.

Mensa funktioniert immer dann gut, wenn alle Akteure das Mensakonzept kennen und wissen, wie Mensa funktioniert. Deshalb hat die Hauptevent-Mensa noch den Programmpunkt „Mensa im Gespräch“ aufgenommen. Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Eltern und alle Interessierten hatten die Möglichkeit Fragen an die Stadt, als Träger der Mensa Neugreuth, an Schülerinnen und Schüler als Essensgäste, an die Schulleiter sowie an den Caterer und den Mensabetreiber mit seinem besonderen integrativen Ansatz zu stellen.


Doch nicht nur in Metzingen gab es coolinarische Mensen

Knapp 450 Schulen haben ihre Teilnahme 2013 an die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg rückgemeldet. Dies bedeutet hochgerechnet, dass weit über 135.000 SchülerInnen den Tag der Schulverpflegung miterlebten. Neben dem Hauptevent in Metzingen gab es eine Vielzahl an Satelliten-Events mit vielen tollen Ideen. Ob das Herstellen von Müsliriegeln, Schüler kochen für Schüler, Schüler werden Geschmackprofis, Knigge triff Mensa, „Schüler würfeln Zucker“, Tag der offenen Mensa, ein gemeinsames Schulfrühstück oder Projekte zu „So sieht die Mensa cooler aus“ – die Palette an Aktionen war sehr bunt. Auch waren einige Prominente vor Ort, wie beispielsweise in Eislingen zwei Handballspieler des Bundesligisten Frisch auf Göppingen zur Autogrammstunde. Frau Dr. Susanne Nowitzki-Grimm von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg ist sich sicher, „dass die Mensa durch den Tag der Schulverpflegung mehr Wertschätzung erfährt, was ein sehr wichtiger Faktor für die Akzeptanz ist“. Minister Alexander Bonde freut sich besonders, dass der Tag der Schulverpflegung eine Idee der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg war und heute als Exportschlager auch bundesweit durchgeführt wird.
 

Was wäre so ein Tag ohne die Akteure?

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg bedankt sich bei ihren Kooperationspartnern Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. sowie beim Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, und hier besonders bei Herrn Minister Alexander Bonde, für die stets sehr gute Zusammenarbeit und für die Grußworte in Metzingen. Darüber hinaus geht der Dank an die Akteure in Metzingen, von Seiten der Stadt, der Schulen und der Mensabetreiber. Ein ganz besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern, die sich der Presse und den Herausforderungen bei Mensa im Gespräch gestellt haben. BeKi-Fachfrauen, Milchwirtschaftlicher Verein Baden-Württemberg e.V., Obstbaumuseum und weitere Akteure haben die Märkte der Möglichkeiten bereichert. Ebenso wäre die Unterstützung der vielen teilnehmenden Schulen ohne Sponsoren, namentlich AOK Baden-Württemberg, BarmerGEK und Fa. EDEKA südwest, nicht möglich gewesen. Für die Satellitenevents und die vielseitigen Aktionen vor Ort bedanken wir uns bei den Praxisbegleitern Schulverpflegung BW sowie bei allen weiteren unbekannten Akteuren wie Schulen, LehrerInnen, Trägern, Presse und Interessierten, die den Tag der Schulverpflegung in Baden-Württemberg zu einem besonderen Tag machen und zeigen, wie toll und vielseitig Mensa ist.

 

Bilder finden Sie hier

 

4. Tag der Schulverpflegung in Horb 2012

Am 4. Tag der Schulverpflegung in Horb 2012

Horb – Hauptstadt am Tag der Schulverpflegung


So lebendig kann Mensa sein
18. Oktober 2012 – Tag der Schulverpflegung in Baden-Württemberg und Hauptevent in Horb: Endlich ist er da, der sorgfältig geplante und vorbereitete Tag der Schulverpflegung und einen Tag lang drehte sich am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb alles um Essen, Trinken und Mensa. Am Vormittag stand der Markt der Möglichkeiten angemeldeten Klassen zur Verfügung. Schnell war klar, da läuft was Spannendes und so war auch in den Pausen das Angebot stets ausgebucht.
Egal ob 5. Klasse oder Kursstufe: Alle Altersgruppen fühlten, schmeckten, hüpften und knobelten an den Ständen, z.B. Kräuter-Memory, Saft-Bar, Fühlomat, Jump for Chocolate, Energiecheck, zuckersüß – der Brottest, Molekulare Cocktails. Über 700 SchülerInnen durchliefen den Parcours. So kamen am Ende doch fast alle zum Zug.
Weiter gings in der Mittagspause über den Pausenhof. Dort gab es bei goldenem Oktoberwetter das Angebot „Mach mit bleib fit“ der Pausenlotsen.
Blieb als krönender Abschluss die Mensa, in der das landesweite Herbstmenü im Angebot war, ebenso eine Apfelschälmaschine und ein Quiz rund um die Milch. Der Festakt, den das Neigungsfach Musik festlich umrahmte, war der Schlusspunkt eines tollen Tages in Horb. Bürgermeister Jan Zeitler, Ministerialdirigent Jürgen Maier, MLR, und Schulleiter Georg Neumann begleiteten die Präsentation der Werbeclips der Video- und Trickfilm-AG mit ihren Grußworten.
„Horb ist heute die Hauptstadt der Schulverpflegung Baden-Württemberg“, teilte Jürgen Maier den begeisterten SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Festgästen mit „und es ist beeindruckend, was hier heute geboten ist.“.

Der Hauptevent beschränkte sich nämlich nicht nur auf das Martin-Gerbert-Gymnasium. Mitgemacht haben auch das Schulzentrum mit einem Markt der Möglichkeiten unter Leitung von Praxisbegleiter Schulverpflegung BW Sven Bach und alle Caterer in Horb mit dem Menü.
Schulleiter Georg Neumann betonte: „Für mich ist es immer wieder eine angenehme Überraschung, wie angenehm und familiär es in unserer Mensa zugeht. Disziplin- oder Aufsichtsfragen spielen bei uns keine Rolle.“
„Dieser Tag hier in Horb ist eine große Belohnung für eine tolle Kooperation,“ so das Fazit von Dr. Susanne Nowitzki-Grimm zum Hauptevent in Horb.


Doch nicht nur in Horb gab es coole Mensen
Über 400 Schulen haben ihre Teilnahme 2012 an die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg rückgemeldet. Dies bedeutet hochgerechnet, dass über 100.000 SchülerInnen den Tag der Schulverpflegung miterlebten. Entweder mit dem landesweiten Menü oder auch mit eigenen super neuen Ideen. Ob Salatbuffet, Pausenverpflegung, Eröffnung einer neuen Mensa, Halloween-Party, „Oktoberfest“ oder „Schüler kochen für behinderte Kinder“ – es entstand ein toller Reigen aus Kreativität, Spaß und sozialem Engagement. „Werbung, Wertschätzung der Essensgäste und gemeinsames Engagement sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Schulverpflegung“ ergänzt Nowitzki-Grimm.
Praxisbegleiter Schulverpflegung BW begleiteten den Tag der Schulverpflegung in 15 weiteren Schulen in Baden-Württemberg.
In allen Mensen war Tag der offenen Tür und die Mensaneulinge wurden in die Abläufe der Mensa wie z.B. Bestellung, Bezahlung, Aufräumen eingeführt. Workshops zu den unterschiedlichsten Themen, „Basteln von Tischsets“ oder „So fühlen wir uns wohl in der Mensa“, sowie der Besuch von Prominenten vor Ort in der Mensa, ob Bürgermeister, Gemeinderäte oder Sportgrößen, waren eine gelungene Werbung für die Mensa vor Ort.


Wettbewerb „Spot an für die Mensa“
Die Rückmeldungen der Schulen lassen schon ahnen, dass der Wettbewerb „Spot an für die Mensa“ spannend wird. Einsendeschluss ist der 15. November 2012. Die Preisverleihung wird am 5. Dezember 2012 in Stuttgart stattfinden.


Was wäre so ein Tag ohne die Akteure?
Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg bedankt sich bei den direkten Kooperationspartnern DGE-BW und MLR, bei den Sponsoren, bei der Stadt Horb, namentlich bei Frau Albrecht und Herrn Zeitler, beim Martin-Gerbert-Gymnasium Horb, namentlich bei Herr Neumann, Frau Gockel, Frau Oechsle, den KollegInnen der Fachbereiche Bio und Musik, der Video- und Trickfilm-AG, den Schülermentoren, beim Caterer Herrn Gottschall, bei Praxisbegleiter Schulverpflegung BW Sven Bach, beim Projekt Schulfruchtprogramm und dem Milchwirtschaftlichen Verein, bei allen Praxisbegleitern Schulverpflegung BW, die eigene Events durchgeführt haben, sowie bei allen weiteren unbekannten Akteuren wie Schulen, LehrerInnen, Trägern, Presse und Interessierten, die den Tag der Schulverpflegung in Baden-Württemberg zu einem besonderen Tag machen und zeigen, wie toll und vielseitig Mensa ist.

 

Fotos aus der Haupteventschule zum Tag der Schulverpflegung